Pressemitteilung NIK – Mai 2013

„Nachhaltigkeit im Kraichgau (NiK)“, so lautet ein Umsetzungsvorhaben mit dem Ziel, jungen Menschen das Thema „Nachhaltigkeit“ durch praxisorientierte Wissensvermittlung vertraut und bewusst zu machen. Beteiligt ist jeweils eine Klasse der Realschulen aus Sinsheim, Bad Rappenau und Eppingen. Die Realschüler erkunden jedoch nicht ihre eigene Stadt, sondern jeweils die benachbarte Stadt. In den vergangenen Wochen haben sich die Realschüler mit verschiedenen Themen – auch vor Ort – intensiv beschäftigt, bspw. der Energieversorgung, verkehrsberuhigten Zonen, der Energieeffizienz von öffentlichen Gebäuden, der Waldbewirtschaftung vor Ort, dem regionalen Versorgungsangebot sowie mit der Nachhaltigkeitsstrategie der drei Kraichgaustädte. Die Klassen werden bis zum Ende des laufenden Schuljahres die Ergebnisse ihrer Erkundungen ausarbeiten und dann präsentieren. Das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Vorhaben wird durchgeführt vom Steinbeis-Innovationszentrum Logistik und Nachhaltigkeit aus Sinsheim.

Nachfolgendes Bild zeigt die Sinsheimer Schülergruppe bei einer Passantenbefragung in Eppingen.

Bildquelle (private Aufnahme)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, NIK - Nachhaltigkeit im Kraichgau abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*